Wissenswertes  |  Shop & Verleih  |  Fotos & Videos  |  Partner  |  Kontakt
WasserFest: Kanusport- und Outdoor-Reisen

  Über Kanufahren

  Kanuwandern

  Seekajak

  Wildwasser

  Kajakexpeditionen

  SUP

  Outdoor

  Skandinavien

  Familien

  Winter

  Service

  Gutscheine

  Discount

  Home
Hundeschlitten-Touren Schweden

Zurück zu Wintersport-Überblick

Das Führen eines eigenen Hundegespanns ist ein großartiges Erlebnis, ein aufregendes Abenteuer in der tief verschneiten Winterwelt des Nordens. Die beeindruckende Leistung der Huskies bleibt sicherlich als herausragende Erinnerung dieser nicht alltäglichen Touren haften. Mit einer unglaublichen Schnelligkeit lassen sie den Schlitten über den unberührten Schneeteppich "fliegen".

Grossartige Naturerlebnisse mit Hunden!

Viele Optionen von 2-8 Tagen mit Zusatzprogrammen.

Tipp: Verlängerungswoche Wintercamp Idre

Die Hunde sind unruhig, wollen los. Wenn die Fahrt beginnt, sind sie in ihrem Element! Mit kaum vorstellbarer Geschwindigkeit gleitet der Schlitten über den Schnee. Die anfängliche Anspannung fällt schnell von einem ab. Die Fahrt durch das unendliche Weiß wird zum Genuss, zu einem Erlebnis, von dem man noch lange zehrt.

Die Touren gehen über 2, 3, 4 oder 5 volle Tage. Hinzu kommen der Anreisetag und der Abreisetag, die man ebenfalls vor Ort verbringt. Man ist also insgesamt vier bis sieben Tage unterwegs.

Tourcharakter
Jeder Teilnehmer führt ein eigenes Gespann mit 4 bis 6 Hunden. Ein erfahrener Musher begleitet Sie auf den Touren über das Fulufjäll. Am Ankunftstag erfolgt das erste Informationsgespräch, das mit einem gemütlichen Abend ausklingt. Die erste und die letzte Nacht verbringt die Gruppe in einer Ferien-Unterkunft in Sörsjön, in der Nähe der Huskyfarm. Die Unterkünfte haben Mehrbettzimmer für 2-4 Personen, Dusche und WC. Am zweiten Tag packen wir bereits die Ausrüstung auf die Schlitten, spannen die Hunde an und fahren los.
Die Tagesetappen betragen zwischen 25 und 60 Kilometer, abhängig vom Wetter und den Schneeverhältnissen. Nach der Ankunft im Nachtlager werden die Hunde vom Geschirr gelöst und versorgt. Anschließend bereiten die Teilnehmer gemeinsam das Abendessen zu. Am letzten Tourentag geht es hinab ins Tal, zurück zum Camp. Nach dem Abrüsten der Schlitten besteht die Möglichkeit zum Entspannen in einer Sauna. Das gemeinsame Abendessen auf Stykketgarden bildet den geselligen Abschluss der Tour. Anschließend bettet man sich zur letzten Übernachtung wieder in der gemütlichen Hütte bei Sörsjön.

Basis
Ausgangspunkt der Touren ist der 1897 im traditionellen Stil erbaute Bauernhof Stykketgarden. Der Hof liegt in wunderschöner Umgebung am westlichen Ufer des Fulan, über eine Brücke verbunden mit dem Dorf Sörsjön, im nördlichen Zipfel der schwedischen Provinz Dalarna. Stykketgarden ist eine lebendige Tierfarm mit Pferden, Schafen, Schweinen, Highlandrindern und natürlich Hunden. Neben den Alaskan Huskies, die für die Hundeschlittentouren eingesetzt werden, züchten Kristin und Christer auch Alaskan Malamutes, die besten Hunde für Langdistanzen und Lastentransporte. Unsere Gastgeber haben in Skandinavien einen ausgezeichneten Ruf als Züchter. Christer war außerdem lange Jahre Vorsitzender des schwedischen Polarhundeklubs. Auch in der Renn-Szene sind Christer und Kristin gut bekannt. Kristin errang bei der WM in Arsana den Vize-Weltmeistertitel (3x50 km). Auch Christer konnte schon zahlreiche Siege einfahren und bspw. das 300-km-Rennen über die Polar-Distanz in Särna für sich entscheiden. Bei den beiden erfahrenen Mushern ist man also in wirklich guten Händen. Sie sprechen sehr gut englisch und etwas deutsch, so dass es keine Sprachprobleme geben dürfte.

Region
Von Sörsjön aus führen die Touren in den Nationalpark Fulufjäll. Auf dem Schnee des Hochplateaus passieren Sie manchmal den Kungsleden, den bekanntesten schwedischen Wanderweg. Im norwegisch-schwedischen Gebirgsrücken erwartet Sie ein hervorragendes Areal für diese Touren, mit unberührter Natur und einem günstigen Inlandsklima. Die Hunde fühlen sich in dieser Region, wo der Winter 5-6 Monate regiert, "pudelwohl".








 

Anforderungen
Teamgeist, Toleranz, Improvisationsvermögen, normale bis gute Kondition. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie Gemeinschaftsarbeit leisten. Jeder kümmert sich unter fachkundiger Leitung um sein eigenes Gespann.

Übernachtungen
Während der Tour übernachten wir in einfachen Gebirgs-Holzhütten, ohne Elektrizität und fließendem Wasser, ohne Dusche und WC (aber mit Trockentoilette). Bevor der Ofen für wohlige Wärme sorgt, heisst es: Holzhacken! Die erste und die letzte Nacht vor und nach der Tour verbringt die Gruppe in einer Ferien-Unterkunft in Sörsjön.

Verpflegung
Die Zusammenstellung der Verpflegung basiert auf langjähriger Erfahrung und ist expeditionsgeeignet. Benzinkocher ersetzen die Einbauküche. Der Musher kennt die klaren Quellen, die manchmal unter der Schneedecke verborgen liegen. Wasserschöpfen gehört zu den täglichen Arbeiten.

Wetter
Das Gebiet gilt als eine der schneesichersten Regionen Europas. Der Winter kommt früh und verabschiedet sich spät. Die klare Luft ist sehr trocken, so dass man weniger friert als in unseren Breitengraden. Meist ist es sonnig und der Himmel zeigt sich in einem strahlenden Blau. Fast alle Gäste bezeichnen die Temperaturen als angenehm. Diejenigen, die erstmals in Schweden sind, empfinden den Winter meistens wärmer als erwartet. Sehr gute Schneeverhältnisse und ein herrlicher Sternenhimmel kompensieren kalte Nächte.

Persönliche Ausrüstung
Für Winteraktivitäten benötigen Sie gute und warme Kleidung, möglichst aus winddichten und atmungsaktiven Materialien. Skikleidung, kombiniert mit Thermounterwäsche, genügt in den meisten Fällen. Sonnenbrille und Schutzcreme dürfen nicht fehlen. Schlafsäcke, Overalls und Schuhe für tiefe Temperaturen können vor Ort gegen Gebühr geliehen werden: 10.- EUR pro Gegenstand bei den 2-3tägigen Touren. 15.- EUR pro Gegenstand bei den längeren Touren.

Anreise
Die Touren gehen über zwei bis fünf volle Tage. Zwei weitere Tage / Nächte verbringt man am An- und Abreisetag auf der Farm. Die Huskyfarm ist einfach zu erreichen. Man kann zwischen Fluganreise, Fähranreise, Anreise mit dem PKW und Busanreise wählen. Die Anreise ist nicht im Preis enthalten.

Fluganreise
Von Oslo-Gardermoen, dem internationalen Flughafen nördlich von Oslo, fährt ein Überlandbus (Trysilexpress) mehrmals täglich in das ca.170 km entfernte Trysil, wo ein Mitarbeiter die Teilnehmer abholt und nach Sörsjön bringt, ca. 50 km. Der Hin- u. Rückflug von Deutschland nach Oslo erfolgt zum tagesaktuellen Preis. Linienbus von Oslo nach Trysil Hin- und Rück fahrt insgesamt ca. 110 EUR (online buchen). Transfer ab/bis Trysil 40 EUR.

Fähranreise
Mit der Nachtfähre der Color Line von Kiel nach Oslo. Die Überfahrt mit den Luxusschiffen ist bereits ein Urlaubserlebnis. Restaurants, Gaststätten, Disco, Kino und Casino lassen Kreuzfahrt-Atmosphäre aufkommen. Die Fähren verlassen Kiel um 14.00 Uhr und erreichen Norwegen am nächsten Morgen um ca. 10.00 Uhr. Man übernachtet in Kabinen, sodass man gut ausgeruht in Oslo ankommt. Ab dem Hafen fährt man mit Bus oder Taxi in wenigen Minuten zum Busbahnhof im Zentrum. Von dort aus mit dem Trysilexpress nach Trysil (ca. 3,5 Stunden), wo man Sie abholt.

PKW-Anreise
Am bequemsten mit der Nachtfähre der Color Line von Kiel nach Oslo. Von hier aus sind es dann nur noch 280 Kilometer bis zur Hundefarm, so dass noch Zeit für Erkundungen in Oslo bleibt. Alternativ mit Scandlines via Dänemark nach Schweden oder mit Stena Line von Kiel nach Göteborg.

Busanreise
Da unser Reisebus wöchentlich nach Schweden in das Wintercamp Idre fährt, können wir diese Huskytouren sogar inklusive preiswerter und umweltfreundlicher Busanreise ab Hamburg anbieten. Abfahrt jeweils am Freitag um 17.00 Uhr mit Ankunft in Idre um ca. 09.00 Uhr. Rückfahrt am Samstagabend um ca. 19.00 Uhr mit Ankunft in Hamburg am Sonntagmorgen um ca. 11.00 Uhr. Die übrigen Tage verbringt man in Idre, wo man die verschiedenen Wintersportangebote nutzt.

Zusatzkosten bei Eigenanreise:
Flug: Hin- u. Rückflug von Deutschland nach Oslo zum tagesaktuellen Preis.
Linienbus von Oslo nach Trysil Hin- und Rückfahrt insgesamt ca. 110.- EUR. Transfer ab/bis Nybergsund 40.- EUR.

Fähranreise mit oder ohne PKW:
Die Nachtfähren der Color Line (Kiel-Oslo) und der Stena Line (Kiel-Göteborg) sorgen für eine angenehme Anreise. Man übernachtet in Kabinen, so dass man gut ausgeruht in Skandinavien ankommt. PKW:
* Mit der Luxus-Nachtfähre der Color Line von Kiel nach Oslo (14.00 bis 10.00 Uhr, 20 Std.). Von hier aus sind es nur noch 280 km bis zur Hundefarm. Inkl. 2-Bett-Innenkabine ab 286 EUR /Pers.
* Stena Line: Von Kiel nach Göteborg (17.45 (Sa. bis So.) bzw. 18.45 (Mo. bis Fr.) bis 09.15 Uhr, 15,5 bz w. 14,5 Std). Bis zur Huskyfarm sind es ca. 510 km. Inkl. 2-Bet t-Innenkabine ab 233 EUR /Pers.
* Scandlines: Von Puttgarden nach Rødby (45 Min.) und von Helsingør nach Helsingborg (20 Minuten). Ab Puttgarden ca. 930 km bis Sörsjön. PKW inkl. Insassen ca. 280 EUR /PKW

Schiff/Bus: Fährpassage Kiel-Oslo-Kiel. Transfer innerhalb von Oslo. Linienbus von Oslo nach Trysil Hin- und Rückfahrt insgesamt ca. 110.- EUR. Transfer ab/bis Nybergsund 40.- EUR.

Teilen Sie uns bitte Ihre Wünsche mit. Wir nennen Ihnen den Fahrpreis und kümmern uns um die Buchungsformalitäten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Preise und Termine:

Huskytour 4 + 2 Tage:
Di – So 28.12. – 02.01.22: 1.399 €

Huskytour 2 + 2 Tage:
Mi – Sa 12.01. – 15.01.22: 679.- EUR
Mi – Sa 02.02. – 05.02.22: 679.- EUR
Mi – Sa 23.02. – 26.02.22: 679.- EUR
Mi – Sa 16.03. – 19.03.22: 679.- EUR
Mi – Sa 06.04. – 09.04.22: 679.- EUR


Huskytour 3 + 2 Tage:
Sa – Mi 08.01. – 12.01.22: 959.- EUR
Sa – Mi 29.01. – 02.02.22: 959.- EUR
Sa – Mi 19.02. – 23.02.22: 959.- EUR
Sa – Mi 12.03. – 16.03.22: 959.- EUR
Sa – Mi 02.04. – 06.04.22: 959.- EUR


Huskytour 5 + 2 Tage:
So – Sa 02.01. – 08.01.22: 1.399.- EUR
Sa – Fr 15.01. – 21.01.22: 1.399.- EUR
Sa – Fr 22.01. – 28.01.22: 1.399.- EUR
So – Sa 13.02. – 19.02.22: 1.399.- EUR
So – Sa 06.03. – 12.03.22: 1.399.- EUR
Sa – Fr 19.03. – 25.03.22: 1.399.- EUR
Sa – Fr 26.03. – 01.04.22: 1.399.- EUR
Sa – Fr 09.04. – 15.04.22: 1.399.- EUR*


* = Nur mit Flug- oder Eigenanreise

Termine: Ankunftstag-Abfahrtstag in Schweden. Bei Fluganreise Termine identisch mit Flugtagen. Bei PKW-Eigenanreise oder Anreise per Schiff jeweils 1 Zusatztag für Hin- und Rückreise einplanen

Leistungen: 2 Übernachtungen in Ferien-Unterkunft, 1-4 übernachtungen in Berg-Hütten, Verpflegung im Basiscamp und während der Tour, Gespann mit 4-6 Hunden, Begleitung durch einen erfahrenen Musher 


Zusätzliche Leistungen bei Busanreise und Verlängerungstagen: Busfahrten ab/bis Hamburg inkl. Fährüberfahrten mit Scandlines (Puttgarden-Rödby, Helsingör-Helsingborg), örtliche Transfers Idre-Huskyfarm-Idre, 1-4 Zusatzübernachtungen, Verpflegung, Reiseleitung in Idre, Programmorganisation und lokale Transfers, Sauna

Teilnehmer: Min. 2, max. 8-9 Personen. 


Mindestalter: 18 Jahre (Minderjährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigten nach Absprache). 


Durchführungsgarantie: Sollte sich wider Erwarten mal nur 1 Person zu einem Termin angemeldet haben, kann ein Alternativprogramm angeboten werden.

Spezial-Touren

HUSKY-TRAININGSWOCHE
Im Herbst, der schon ein Winter sein kann, bereiten sich Musher und Hunde auf die Touren vor. Anfang Dezember, wenn die Temperaturen sinken, wird das Training intensiviert. Es ist gut möglich, dass schon Schnee liegt. Dann trainiert man bereits auf Ausfahrten mit dem Schlitten.
Falls kein Schnee liegt oder die Schneedecke noch zu dünn ist, ziehen die Hunde vierrädrige Wagen. Die Teilnehmer nehmen am Training teil, erfahren viel über Polarhunde und packen auf der Huskyfarm mit an. Zum täglichen Leben auf der Farm gehören Spaziergänge mit den Welpen, das Füttern der Hunde und natürlich das Gespann-Training mit Malamuten und Alaskan Huskies.
Der Kennel Noatak zählt übrigens zu den führenden Malamuten-Kennels der Welt. Christer beschäftigt sich seit 28 Jahren mit diesen Tieren und ist der einzige Musher, der ein 600-km-Rennen mit einem reinrassigen Malamuten-Team bestritten hat. Das ist eine herausragende Leistung, wenn man weiß, dass diese arktischen Schlittenhunde eher zum Ziehen schwerer Lasten gezüchtet sind, während man beim Husky auf Geschwindigkeit setzt.
Man benötigt gute Outdoor-Kleidung, weil viel Zeit draußen in der Natur verbracht wird. Am Abend kann man im holzbeheizten Badezuber oder in der Sauna entspannen. Sie übernachten in einer Hütte mit Kamin in der Nähe der Farm. Das Training macht hungrig: Einige Lebensmittel werden direkt auf der Farm produziert

Termine / Preise (EUR/Pers.):
14.11. - 20.11.22 (So-Sa) // 640.-

Leistungen: Unterkunft, Verpflegung, aktive Teilnahme am Training mit den Huskies und am Farmleben
Max. 8 Teilnehmer