Wissenswertes  |  Shop & Verleih  |  Fotos & Videos  |  Partner  |  Kontakt
WasserFest: Kanusport- und Outdoor-Reisen

  Kanufahren

  Kanuwandern

  Seekajak

  Wildwasser

  Kajakexpeditionen

  Outdoorkurse &
  Aktivurlaub


  Touren Weltweit

  Skandinavien

  Familientouren

  Wintersport

  Service

  Gutscheine

  Discount

  Home

Kanu und Trekking fuer Frauen in Schweden

Eine Woche Wandern, Paddeln und Outdoor-Leben
in Smaland/Südschweden

Neu! Schnell erreichbar - Südschwedens Wildnis!
Trekking, Kanu, Natur, Kultur und vieles mehr...

Das Smaländische Hochland um den Norra Kvills-Nationalpark mit seiner urwaldähnlichen Vegetation, seiner reichen Flora und Fauna* ist ein ideales Revier, um sich in der Natur zu Fuß und mit dem Kanu zu bewegen und ein herrlich entspanntes, aber zugleich auch herausforderndes Outdoor Leben zu entdecken. Ihr wandert erst 3 Tage durch die unberührten Täler und Höhen des "smaländska höglandet", ehe ihr 3 Tage auf dem Stangan, einem der schönsten Flüsses Schwedens, an der Grenze zum Nationalpark entlang paddelt. Auch nostalgische Momente für Freunde Astrid Lindgrens und ein Blick in die schwedische Kultur fehlen nicht. Dazu eine gute Mischung aus klassischem und dem auch nicht zu verachtendem Komfort einer kleinen Hütte.

* Im Nationalpark wurde seit über 150 Jahren kein Baum mehr gefällt, alles wird der Natur überlassen. Kiefern, die mehr als 350 Jahre alt sind , gigantische Steinblöcke und umgefallene Bäume machen den Reiz dieses Urwaldes aus. Ein steiler Pfad führt zu einem Plateau mit herrlicher Aussicht.

Smaland: Schweden en miniature
Die südschwedische Provinz Smaland verzaubert mit allem, was Schweden zu bieten hat. Tiefe und einsame (Ur)-Wälder mit einem großen Reichtum an Pilzen, Beeren und Elchen, Wiesen, seerosenbedeckte Seen, idyllische Kleinflüsse, die sich durch eine reiche Tier- und Pflanzenwelt winden, altertümliche Dörfchen und Höfe in ihrem typischen Rot und Weiß. Darum heißt die Heimat von Astrid Lindgren auch Schweden "en miniature". Smaland ist bekannt dafür, beruhigend auf Geist und Seele zu wirken. Hier findet frau die Möglichkeit, vom Alltag abzuschalten. Diese unberührte und doch relativ nahe Region Schwedens scheint wie gemacht für Frauen, die Natur und Bewegung, Einsamkeit und Gruppenerleben sowie Schönheit und Wildheit zusammen erleben wollen.

Wandern: Natur zu Fuß
In der ersten Hälfte der Woche werdet ihr mit eurem weiblichen Guide diese Wunderwelt durchwandern, die Astrid Lindgren zu ihren Geschichten inspirierten. 3 Tage lang erfahrt ihr die einzigartige Umgebung mit riesigen Felsblöcken, schönen Seen, uralten Bäumen und dem Duft der unberührten sommerlichen Natur hautnah. Die Anhöhen des Urwaldes sind tolle Pausen- oder Picknick Plätze mit herrlichen Panoramaausblicken auf die smaländische Landschaft. Ihr werdet erfahren, wie man in der Wildnis lebt und wie man beispielsweise nur mit einem Feuerstahl ein Feuer entzündet und auch viel über Flora und Fauna lernen.
Am dritten Wandertag erwartet euch die älteste Eiche Europas (Kvilleken) mit einem beeindruckenden Umfang von 14 Metern und dem stattlichen Alter von 1000 Jahren. Die Abende am knisternden Lagerfeuer, an denen ihr Stockbrot backen und Würstchen braten könnt, lassen die Tage ausklingen.
Die Tagesetappen werden ca. 12 bis 15 Kilometer lang sein und führen auf dem Sevedeleden, der sich auf 50 km Länge durch den Osten Smalands zieht, Richtung Ydrefors.








Kanufahren: Natur aus dem Boot
Die zweite Hälfte der Tour bringt nach dem Wandern einen Perspektivwechsel. In 2er-Canadiern geht es auf den Stangan, der sich durch die urwüchsige Waldlandschaft schlängelt. Euer Gepäck ist wasserdicht in Tonnen und Säcken verpackt.
In langen Mäandern zieht sich der Stangan durch den Urwald. Das Panorama wechselt ständig: Schmale baumbestandene Täler wechseln mit Schilf- oder Seerosenfeldern und offenen Kleinseen. Frau weiß nie, was sie hinter der nächsten Biegung des Flusses erwartet. Kleinere Stromschnellen können entweder durchfahren oder umtragen werden. Auf dem Stangan, der für Anfängerinnen gut geeignet ist, kann man die Seele baumeln lassen.
Einen kleinen Abstecher zu Fuß wert ist eine der ältesten Holzkirchen Schwedens in Pelarne, die aus dem 13. Jhd. stammt. Da ihr an der Grenze zum Norra Kvills-Nationalpark entlang paddelt, lohnt vielleicht noch der eine oder andere Abstecher. An jedem Abend findet ihr ein gemütliches Plätzchen, an denen ihr euer Zelt aufschlagen, Feuerholz sammeln und euer Essen auf offenen Lagerfeuer zubereiten könnt, falls der Kocher nicht genügend Outdoorfeeling bietet.
Ziel der Tour ist das Städtchen Vimmerby, dessen berühmteste Tochter Astrid Lindgren ist.

Der Ablauf
Am Anreisetag trefft ihr euch in Mariannelund und wandert gemeinsam mit Eurem Guide zur ersten Übernachtungsstelle mit 4-Personen-Hütten auf einem Zeltplatz. Dort könnt ihr euch kennen lernen und das Material für die nächsten Tage checken.
Vom 2. bis zum 4. Tag wandert ihr auf dem Sevedeleden von Mariannelund bis Ydrefors und übernachtet unterwegs im Zelt. Eure Verpflegung für die Wanderung sowie Zelt, Schlafsack und Liegematte tragt ihr auf dem Rücken. In Ydrefors übernachtet ihr wiederum in 4-Personenhütten, in denen ihr noch mal den Komfort warmen Wassers nutzen könnt.
Vom 5. bis zum 7. Tag wird auf dem Stangan vom See Osjön bis Vimmerby in 2er Canadiern gepaddelt und unterwegs im Zelt übernachtet. Die letzte Übernachtung in Vimmerby findet in "Pippis Sommarhotell" wiederum in 4-Personenhütten statt. Sie sind den Hütten der "Kinder aus Bullerbü" nachempfunden und stehen in der Nähe des Flussufers.

Verpflegung
Aus den Lebensmitteln, die euch zum Frühstück zur Verfügung stehen, stellt ihr euch ein Lunchpaket für den Tag zusammen. Abends kocht Ihr gemeinsam das Abendessen auf Kochern oder dem Lagerfeuer.

Übernachtung
4 von den 7 Nächten werdet ihr im Zelt verbringen: Bringt im eigenen Interesse leichte Wanderzelte mit. Ihr könnt euch am Anreisetag in Mariannelund zu Schlafgemeinschaften in 2-Personenzelten zusammenfinden; dann trägt jede von euch auf der Wanderung nur ein halbes Zelt.

Anreise
Die Fährverbindungen nach Südschweden findet ihr unter
www.tt-line.de
www.scandlines.de
Dank der Direktverbindung Kopenhagen-Kalmar über die Öresundbrücke ist Vimmerby auch mit dem Zug bequem zu erreichen. Ihr fahrt von Hamburg nach Kopenhagen und steigt dort in den Zug nach Kalmar um. Dort nehmt ihr den Zug nach Linköping, der direkt in Vimmerby hält.
www.bahn.de
www.sj.se
Von Vimmerby nach Mariannelund geht es dann mit dem Bus weiter.

Selbst mitzubringen sind
Schlafsack, Isomatte, Zelt, Campinggeschirr und -besteck

Leistungen:
3 Hüttenübernachtungen
Bootsmaterial (2er-Canadier, Schwimmwesten, wasserdichte Säcke und Tonnen)
Tourbegleitung durch weiblichen Guide
Verpflegung (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen)
Kocher und Küchenausrüstung

Termin
in Vorbereitung

Code:
in Vorbereitung

Preis EUR/Pers.
in Vorbereitung